Passion made in Britain


VW Heritage Parts Centre: zu Besuch bei den britischen Volkswagen Ersatzteil-Experten 
"Für Enthusiasten von Enthusiasten – das macht es im Grunde bei uns aus", fasst David Ward die Firmenphilosophie seines Unternehmens zusammen. Ersatzteile zum Erhalt von Volkswagen Klassikern in Großbritannien sind seit fast 30 Jahren sein Metier, seit 1995 führt er das VW Heritage Parts Centre.

Die vielen Käfer, Bulli, Golf und Polo, die wir auf dem Parkplatz im südenglischen West Sussex antreffen, sprechen bereits für sich. Das Volkswagen Classic Redaktionsteam hatte das VW Heritage Center bereits 2012 zum Start einer Tour im T2 a/b durch England besucht. Mittlerweile sind David und seine Crew umgezogen und wir wollen uns im neu ausgerichteten Headquarter in Shoreham-by-Sea umschauen.

 

Der neue Standort beeindruckt, hier wurde im wahrsten Sinne des Wortes überall aufgestockt: Auf 4.500 Quadratmetern befinden sich knapp 12.000 der insgesamt 17.000 gelisteten Artikel. Ein neues Lagerungssystem sorgt für mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit, mehr Platz erlaubt geräuscharmes und stressfreies Rangieren und die Warenanlieferungen können innerhalb von maximal einem Tag in den bis zu 12 Meter hohen Regalen verstaut werden. Mittlerweile werden etwa 500 Pakete mit Ersatzteilen pro Tag in alle Welt versandt. Doch auch wenn die neue Halle eine perfekt organisierte Logistik bietet, ist ein wesentlicher Bestandteil dessen, was VW Heritage bisher ausmachte, geblieben: das sofort spürbare freundliche Arbeitsklima sowie Mitarbeiter, die ihren Enthusiasmus in die Arbeit einbringen.

 

 

VW Heritage Parts Centre: Ersatzteile für Volkswagen Klassiker weltweit

 

 

Ein Großteil der mittlerweile 65 Mitarbeiter fährt selbst Volkswagen Klassiker – sie arbeiten an ihnen in der Freizeit, fahren damit zu Treffen und in den Urlaub oder nutzen sie als Alltagsauto. Das VW Heritage Parts Centre ist zudem bei Veranstaltungen wie der VolksWorld Show aktiv, lädt zu Klassik-Treffen auf dem eigenen Gelände ein und schickt Fahrzeuge aus eigenem Bestand auf Tour. Ohne das Herzblut und persönliche Engagement, mit dem die Mitarbeiter hier an die Arbeit gehen, wäre das Unternehmen sicherlich nicht so erfolgreich gewachsen, dessen ist sich Gründer und Geschäftsführer David Ward sicher. Seine Leidenschaft für "V-Dub" hat ihre Ursprünge beim Karmann Ghia, Marketing Manager Andy Gregory unterstützt den steigenden Bedarf an Teilen für den geliebten Polo besonders gern, Chief Engineer Nigel Howe fährt mit großer Überzeugung Käfer – und so weiter. 

 

Für jedes Modell gibt es Spezialisten im Hause, die bei fast allen Belangen mit ihrem Fachwissen weiterhelfen können. Erklärtes Ziel ist es, die Kunden zufriedenzustellen und damit die Volkswagen am Leben zu erhalten. Da werden auch durchaus Empfehlungen für andere Anbieter ausgesprochen, wenn VW Heritage mal etwas nicht bieten kann. In Shoreham-by-Sea versteht es sich von selbst, dass man der Szene, den Fans und Fahrern, mit höchstem Respekt begegnet und ihnen so viel Qualität und Service bietet, wie nur irgend möglich. Dazu gehören auch regelmäßige Schulungen, eine fundierte Ausbildung sowie gemeinsame Ausflüge in die Welt der Volkswagen Klassiker. Für David Ward ist es schlicht die "Passion Volkswagen", die ihn treibt – und auch das Team miteinander verbindet.

 

 

 

 

Fans sowohl der luft- als auch der wassergekühlten Volkswagen würden hier sicher gern einmal in Ruhe in den langen Gängen mit ihren unzähligen Regalen, Schachteln und Gitterboxen stöbern. Jedes Teil eines Volkswagen scheint es hier zu geben, von der kleinsten Muffe über Stoffe bis hin zum Getriebe oder Kotflügel. Seit 2011 ist das Unternehmen offizieller UK-Partner von Volkswagen Classic Parts, die Zusammenarbeit ist eng. Als einer  der weltweit größten unabhängigen Händler für Ersatzteile klassischer Volkswagen bringt Vw Heritage jährlich 130.000 Lieferungen von Shoreham-by-Sea auf den Weg. Die meisten werden in einen Teil Großbritanniens versandt, aber da der Kundenkreis international ist, sind auch Sendungen von Australien bis Afrika dabei.

 

Wie bei der Volkswagen Szene in Großbritannien liegt auch dort der Schwerpunkt auf den Luftgekühlten und macht derzeit noch knapp 70 Prozent der Lieferungen aus. Allen voran natürlich die für den Käfer. Aber auch die Teile für Transporter der ersten drei Generationen sind stark gefragt. Daneben lässt sich jedoch ein steigender Trend zu wassergekühlten Volkswagen verzeichnen: Teile für den T4 finden sich jetzt ebenfalls im Lager von VW Heritage, Teile für Golf I und II, Polo und Corrado sind schon lange fester Bestandteil des Sortiments. 

 

Ob im Ganzen oder in Teilen, ob angeregt durch Fachinformationen oder konkret umgesetzt in der Werkstatt von VW Heritage Parts Centre – dem Ergebnis der eigenen Arbeit begegnet das Team irgendwann wieder unterwegs: auf der Straße, bei einem Treffen, beim Nachbarn oder einem Fan im Ausland. Dann ist David Ward zufrieden: "Der Volkswagen ist so international und er ist wahrlich ein Auto für alle Menschen, egal wo – und das soll unbedingt so bleiben."

 

 
Kontakt:

VW Heritage Parts Centre
47 Dolphin Road
Shoreham-By-Sea
West Sussex
BN43 6PB
United Kingdom
Tel. +49 4721/666 8988
 

E-Mail

Zur Website

Zur Website auf Deutsch