Hannibal in den Alpen


ADAC Bavaria Historic: Team Hannibal/Staender beim Volkswagen Classic Eventcheck 2015

Zwei Hamburger schickten wir für den dritten Volkswagen Classic Eventcheck nach Bayern: Im Scirocco I TS von 1974 starteten Roland Hannibal und Daniel Staender bei der ADAC Bavaria Historic

 

Nachdem das Team Hannibal/Staender ausgewählt worden war und den beiden Nordlichtern bewusst wurde, dass sie von der Alster ins Alpenvorland reisen würden, war die Freude groß – und dieser Eventcheck flugs mit dem augenzwinkernden Untertitel "Hannibal in den Alpen" benannt. Für die beiden Bulli-Fans vom VW Bus Stammtisch Hamburg war es die erste Rallye. Sie zückten Stift und Kamera, um ganz persönlich von ihrem bayerischen Eventcheck im Scirocco I zu berichten.

 
Mit dem Scirocco I TS bei der ADAC Bavaria Historic

Wir starten in Hamburg bei nordisch-kühlen 14 Grad und werden in Bad Aibling bei herrlichen 31 Grad vom Sommer empfangen. Unser sonnengelber 74er-Scirocco wartet schon auf uns auf dem Hotelparkplatz und versüßt unsere Ankunft in Bayern noch mehr.

 

Wir starten in Hamburg bei nordisch-kühlen 14 Grad und werden in Bad Aibling bei herrlichen 31 Grad vom Sommer empfangen. Unser sonnengelber 74er-Scirocco wartet schon auf uns auf dem Hotelparkplatz und versüßt unsere Ankunft in Bayern noch mehr. 

 

Dann geht es zur ersten Spritztour mit unserem "Gelben": das Wetter genießen, die Stadt etwas erkunden und die Eigenarten des Scirocco kennenlernen. Seine 41 Jahre merkt man ihm nicht an, alles funktioniert so weit und ein wohliges Gefühl von "ehrlichem" Fahren ohne viel Schnickschnack zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.

 

Am Donnerstagmorgen ist bei der Anmeldung einiges los, aber hier zeigt sich erstmals die gute Organisation. Mit einem typisch norddeutschen "Moin" begrüßen wir das Team des ADAC Südbayerns. Wir bekommen unsere Startnummer "67" und die Rallye-Unterlagen. Mit allen Schildern versehen ist unser Scirocco mit seiner "Kriegsbemalung" startklar – für drei Tage auf den Straßen in den schönsten Ecken Bayerns.

 

In der Fahrerbesprechung werden alle Details der Tour und des Roadbooks erläutert. Am Schloss Maxlrain ist der Start. Die Rallye findet traditionell im Rahmen eines der größten Oldtimertreffen statt, deshalb stehen vor dem Schloss fast 1000 Oldtimer verschiedenster Epochen und dazu Tausende Besucher. Wir sind beeindruckt und es ist schon irgendwie überwältigend, so einen Empfang zu bekommen! 

 

ADAC Bavaria Historic: Impressionen vom Eventcheck in Bayern

 

 

Auf der Startrampe wird jedes Team vorgestellt und mit persönlichen Worten auf Rallye-Kurs geschickt. Dann ist es für uns so weit: Die Fahne senkt sich, die Uhr beginnt zu ticken, wir starten zum 77 Kilometer langen Prolog. Überall an den Straßen stehen Leute, die winken, fotografieren und uns mit freudigen Gesichtern begrüßen.

 

Das Ergebnis der ersten Wertungsprüfung zeigt, dass wir uns den Feinheiten unseres Scirocco noch ein wenig annähern müssen. Weiter geht es in der Sonne durch blühende Landschaften zur nächsten Wertungsprüfung. Und siehe da, wir verbessern uns und langsam spielt sich das Team aus Technik, Fahrer und Navigator ein.

 

Bei der abendlichen Begrüßungsfeier gibt es erste Pokale und ein lockeres Kennenlernen der Teilnehmer. Nur um 18 Kilometer verpassen wir den Pokal für die weiteste Anreise.

 

Zwei Hanseaten auf alpinen Traum-Touren 

Am nächsten Morgen starten wir um 8 Uhr bei 30 Grad zur Seentour: Ein Rallye-Tag entlang der schönsten Seen der Umgebung, wie Staffelsee, Kochelsee, Walchersee und Tegernsee, liegt vor uns. Das Zusammenspiel zwischen uns wird immer besser, Ansagen, Zeiten und Prüfungen funktionieren gut und die Strecke ist traumhaft. 

 

Nach einem langen und heißen Tag kommen wir glücklich, aber erschöpft im Ziel an. Der Zieleinlauf des Tages findet mitten in Bad Aibling im Rahmen des großen Stadt- und Oldtimerfestes statt. Unter Beifall wird jedes Fahrzeug herzlich empfangen. Die ganze Stadt scheint auf den Beinen zu sein und fröhlich zu feiern.

 

Der letzte Rallye-Tag mit der "Watzmann"-Tour kann beginnen. Herrliche Berglandschaften und wundervolle Täler begleiten uns durch den Tag. Bei der letzten Wertungsprüfung im Rallye-Ziel passieren wir im Bereich von einer Hundertstelsekunde die Lichtschranke. Was für ein krönender Abschluss.

 

Zum Schluss dann die große Siegerehrung. Ein schöner Abend mit guten Gesprächen und auch ein wenig Wehmut. Wir haben viele tolle Menschen kennengelernt und uns "Nordlichtern" wird ans Herz gelegt, im nächsten Jahr doch bitte wiederzukommen.


Als Resümee kann man nur sagen: Danke! Danke an die Organisation für die professionelle und dabei doch sehr menschlich offene Durchführung der Rallye! Danke an alle anderen Teams, mit denen wir viel Spaß hatten. Und natürlich danke an Volkswagen Classic, das uns dieses Erlebnis erst ermöglicht hat. ADAC Bavaric Historic – wir kommen wieder!
 
28. ADAC Bavaria Historic
4. bis 6. Juni 2015
Zur Website