Ein Derby im Land der Horizonte


Ostsee-Klassik Rallye: Team Drom/Kasberger beim Volkswagen Classic Eventcheck 2015

Das zweite Team fuhr zum Volkswagen Classic Eventcheck ans Meer: Isabell Drom und André Kasberger starteten im Derby I LS von 1977 bei der Ostsee-Klassik Rallye.

 

Die Mitglieder der VW Polo IG Deutschland hatten in ihrer Bewerbung zum Eventcheck angemerkt, dass sie davon träumten, mal einen Derby zu fahren. Da hat Volkswagen Classic nicht lang gezögert und einen entsprechenden Kandidaten aus dem Fahrzeugpool bereitgestellt. Wie sie die Ostsee-Klassik Rallye erlebt haben, schildern die beiden Polo Fans in ihrem persönlichen Nachbericht.

 
Mit dem Derby I LS bei der Ostsee-Klassik Rallye 2015

"Direkt am Kurpark, kurz vorm Strand!", hatte der Busfahrer den Weg zum Hotel im schleswig-holsteinischen Hohwacht beschrieben. Dort angekommen, stand er auch schon da: der Volkswagen Derby I LS von 1977, den Volkswagen Classic für die Eventchecker – also uns – und die Ostsee-Klassik ausgewählt hatte. Die Ostsee-Klassik Rallye ist eine noch recht junge Veranstaltung und fand in diesem Jahr erst zum dritten Mal statt.

 

Die zweitägige Sternfahrt startete am Pfingstwochenende in Hohwacht. Der Tag der ersten Etappe begann mit einem gemeinsamen Frühstück im Hotel mit offizieller Begrüßung im Anschluss. Der Ablauf der Veranstaltung wurde ausführlich erklärt, sodass sich auch 'Rallye-Frischlinge' wie wir mit Chinesenzeichen, Stempelkontrollen und dem Roadbook vertraut machen konnten. Danach wurden die Startnummern ausgehändigt: Unser Volkswagen Derby erhielt die 10 – und präsentierte sich nun als Teil eines bunten Marken-Blumenstraußes inmitten des Kurparkes von Hohwacht. Dann ging es los, im Abstand von zwei Minuten starteten die 30 Klassiker.

Das reizende Herrenhaus Nehmten, welches am Südwestende des Plöner Sees gelegen ist, sollte das Ziel des ersten Tages werden. In der weitläufigen Anlage des Anwesens gab es eine leckere Kuchen-Pause und dann ging es zurück in Richtung Hohwacht. Bei sonnigem Wetter war es für uns eine wahre Freude, den Volkswagen Derby durch die blühende Landschaft Schleswig-Holsteins zu pilotieren. Immer wieder tauchte am Horizont die Ostsee auf und bildete ein unbeschreibliches Panorama. Über die idyllischen und kurvigen Landstraßen glitt der 38 Jahre alte Wagen wie auf Schienen und versetzte seine beiden Eventchecker im Cockpit in die charmante Zeit der 1970er-Jahre. In Hohwacht angekommen, wurde bei einem Sektempfang auf das erreichte Tagesziel angestoßen, und beim Abendprogramm wurden dann in gemütlicher Runde die Ergebisse des Tages bekanntgegeben.

Ostsee-Klassik Rallye: Impressionen vom Rallye-Debüt am Meer

 

 

Am zweiten Tag ging es nach einer kurzen Lagebesprechung den Startnummern folgend auf die Strecke. Ziel des Tages sollte diesmal das Schloss Eutin sein. Bis dahin mussten wir allerdings noch die ein oder andere Aufgabe absolvieren.

 

Wo Kühe geschubst werden und Möwenschiss Spaß macht

Bei diesen insgesamt 15 Wertungsprüfungen spiegelte sich die Kreativität des jungen Organisatorenteams wieder: Von "Rummelpottlaufen" (die Lautstärke des Gasstoßes am eigenen Fahrzeug musste geschätzt werden) über "Kühe schubsen" (aufgestellte Abflussrohre waren mit Front und Heck des Fahrzeuges umzuwerfen) bis hin zum "Möwenschiss" (aus dem Auto mussten kleine Sandsäcke in bereitstehende Eimer zielgenau geworfen werden) reichten die Aufgaben. 

 

Wer sich mit dem Navigieren per Chinesenzeichen, Luftbild oder Kartenpuzzle und dem gleichzeitigen Fragenbeantworten noch unterfordert fühlte, kam auf jeden Fall bei den Wertungsprüfungen, die während der Fahrt zu lösen waren, richtig auf Trab. Bei der Wertungsprüfung "Seemannsknoten" wurde beispielsweise dem Beifahrer ein Tau überreicht, welches dieser während der Fahrt mit bestimmten Knoten versehen sollte.

 

Bei der Durchfahrt der Eutiner Innenstadt waren zahlreiche neugierige Blicke auf die vorbeifahrenden Automobile gerichtet. Nach einer ausgiebigen Kaffeepause im Eutiner Schloss, ging die Fahrt wieder in Richtung Hohwacht. Als Abschluss fand am Abend in nahezu familiärer Atmosphäre die Siegerehrung im Hotel statt.


Wir blicken auf eine wunderschöne Veranstaltung zurück. Die Ostsee-Klassik Rallye ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen – und in unserem privaten Terminkalender für 2016 bereits notiert.
 
3. Ostsee-Klassik Rallye
23. bis 24. Mai 2015
Zur Website