Suchen

Was gab es sonst noch Neues?

Golf I GTI

Man sagt, er habe magische Kräfte – und dies nicht nur unter der kurzen Motorhaube: Jenseits seiner 110 PS und knappen 810 Kilogramm Gewicht begeistert der „Einser-GTI" längst all jene, die ihn aus gemeinsamen Jugendtagen noch bestens in Erinnerung haben – und alle anderen auch. Schwierig bis unmöglich ist es, sich der Faszination des einst im Volkswagen Marketing erdachten Kürzels „GTI" zu entziehen. Längst ist es zur sportlichen Hausmarke gereift. Dreispeichen-Lenkrad vor den Augen, Schottenkaro auf den Sitzen und den charakteristischen Golfball-Schaltknauf in der entschlossenen Rechten: So ging damals Sportwagen bei Volkswagen. Und dies ziemlich zivil, bis auf einen roten Zierrahmen um den Grill, mattschwarzer Folie ums Heckfenster und großem Frontspoiler unter dem GTI-Emblem. Aber oho. Anfangs vom Vertrieb noch skeptisch eingestuft, durchbrach der Golf I GTI gefühlt nicht nur jede Schallmauer, sondern mindestens genau so schnell die ursprünglich limitierte Zahl von 5.000 Exemplaren. Rund 462.000 waren es schließlich insgesamt. Und auch der Rest ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Magische Kräfte eben. Bis heute.

Golf I GTI

Baujahr: 1978
Motor: Vierzylinder-Reihenmotor, wassergekühlt, 1.577 ccm, 110 PS
Einbaulage Motor: Front, quer
Antrieb: Front
Radstand: 2.400
Länge / Breite / Höhe (mm): 3.705 / 1.610 / 1.395