Suchen

Was gab es sonst noch Neues?

Tarek

Höher ging's nicht, bei 1,80 Metern hatte Schluss zu sein. Nein, bequem ist es wahrlich nicht im engen Cockpit des "Wüstenflohs" Volkswagen Tarek, aber darum ging es bei diesem Auto auch nie. Schnell musste er sein, flink und wendig, auf der Rallye Paris-Dakar zu Hause – und der geheime "Pistenchecker" für seinen großen Bruder, den späteren Race Touareg. 2003 ließ Rennpilotin Jutta Kleinschmidt den Tarek mittels seiner 218 TDI-PS auf besagter Wüstenrallye von Sanddüne zu Sanddüne hüpfen, bevor der Renner nunmehr im Fahrzeugpool von Volkswagen Classic über die Ziellinie gefahren ist. Schade, dass wir hier keine Akustik-Live-Schaltung haben. Sie könnten den Tarek sonst ungeduldig mit seinen Wüstenreifen im Classic-Depot herumscharren hören. Ist ja gut! Darfst ja bald wieder raus.

Tarek

Baujahr: 2002
Motor: Reihenvierzylinder-TDI, 1900 ccm, 218 PS
Einbaulage Motor: Mitte, längs
Antrieb: Heckantrieb
Radstand: 3060
Länge / Breite / Höhe (mm): 4600 / 2200 / 1800