Zwei aus einem Stall

Kult im Doppelpack: Golf I GTI "Pirelli" (1983) trifft Clubsport* (2016)

Zweimal Kult mit drei Buchstaben am Heck, bitte: Volkswagen Fan Andreas Werner hat die GTI-Power im Doppelpack in der Garage. Der Mann aus Mettmann besitzt einen liebevoll restaurierten Golf I GTI Pirelli und stellte diesem jüngst einen bis zu 290 PS starken Golf GTI Clubsport* zur Seite. Zwei Topmodelle von einst – jetzt im Porträt.

Schon beim Betreten des Hausflurs wird klar: Liebe zum Auto wir hier großgeschrieben. Ganze sieben Volkswagen Modelle nennt Familie Werner aus Mettmann bei Düsseldorf ihr Eigen, und am Schlüsselbrett hat jedes Mitglied des Werner'schen Haushalts ein eigenes, sorgsam eingerahmtes Porträtfoto, unter dem der jeweilige Fahrzeugschlüssel hängt. Das bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Die beiden Kandidaten in unserem Fahrzeugporträt aber auch nicht – erst recht nicht beide zugleich!

GTI Kult gestern und heute: Sondermodell Pirelli (1983) trifft auf Jubiläumsmodell Clubsport* (2016)

 

Ein Zufallsfund wird zum Glücksfall

Andreas Werner ist Golf-Fan durch und durch, und besonders der sportliche GTI hat es ihm angetan. So sehr, dass er weder Kosten noch Mühen scheute und einen fast schon hoffnungslosen Fall wieder zum Leben erweckte: Per Zufall war er 2003 im Internet auf einen Golf I GTI aus dem Jahr 1983 gestoßen. Aufgrund des miserablen Zustands wechselte das Restaurationsobjekt für nur 300 Euro den Besitzer. Kurioses Detail: Erst im Laufe der Restauration entdeckte Andreas Werner den Aufkleber mit dem Ausstattungscode „W64" am Fahrzeug und realisierte, dass es sich bei diesem Schnäppchen tatsächlich um ein echtes Sondermodell "Pirelli" ohne lackierte Anbauteile handelte – wow!

Gemeinsam on Tour: Golf GTI Clubsport* und Golf I GTI Sondermodell "Pirelli"

 

Projekt Pirelli GTI – oder die ganz große Operation

Also ran ans Blech – so lautete die Devise. Und hier stand die ganz große Operation an: Front- und Heckblech sowie die Radläufe mussten gegen Neuteile getauscht werden, ebenso die Kotflügel sowie beide Türen. Außer der Heckklappe blieb hier also nicht viel übrig. Geschraubt wurde selbst, die Schweißarbeiten erledigte ein Freund. Dann folgte eine Neulackierung im Originalton Anthrazit Metallic. Der ursprünglich verbaute 112 PS starke 1,8-Liter-Motor (DX) wurde 2006 für die grüne Umweltplakette gegen einen 2H-Motor inklusive G-Kat und Kaltlaufregler aus dem Golf I Cabriolet getauscht. Eine leichte Schrick-Nockenwelle sorgt für ordentlich Elan unter der Haube – Andreas Werner schätzt die Leistung seines Youngtimers auf rund 130 PS. Und genauso fährt er auch: Der drehfreudige 1,8-Liter-Motor peitscht den etwas über 800 Kilo leichten GTI vehement nach vorn, reagiert spontan auf den kleinsten Gasstoß. Ein Kurvenräuber mit absolutem Kultfaktor und garantiert ohne Wertverlust.
 

 

Familienausflug: Golf I GTI Sondermodell "Pirelli" und Golf VII GTI Clubsport*

 

Clubsport? "Wenn du Lust hast, hol' dir doch einen…"

Ob Letzteres auch für den zweiten GTI im Besitz von Andreas Werner gilt, wird die Zukunft noch zeigen. Das jüngste Mitglied der Werner-Flotte trägt neben den magischen drei Buchstaben den Zusatz „Clubsport" und passt mit seiner Lackierung in faszinierendem Carbon Steel Metallic perfekt zum kultigen Pirelli GTI. Und Leistung hat er sowieso im Überfluss: Stramme 265 PS mobilisiert der Zweiliter-Turbo, und wenn die Boost-Funktion abgerufen wird, presst es die Passagiere mit zusätzlichem Nachdruck in die Sportschalen. Wie es zum Clubsport-Kauf kam? „Ich wollte mal wieder etwas richtig Schnelles haben", erzählt Andreas Werner. „Im Mai diesen Jahres sah ich im Urlaub am Norddeich einen geparkten Clubsport. Er gefiel mir auf Anhieb – und meiner Frau auch, denn die sagte damals den magischen Satz zu mir: ‚Wenn du Lust hast, hol dir doch einen!‘ So habe ich jetzt das Sondermodell der ersten und siebten GTI Baureihe, noch dazu farblich passend – genau das, was ich wollte!"

 

 

Im Zeichen der magischen drei Buchstaben: das Online-Special zum GTI-Jubiläum

Übrigens: Außer den beiden GTI Sondermodellen hat Andreas Werner noch ein Exemplar des recht seltenen Golf I GLD mit 70 PS starkem Turbodiesel aus dem Jahr 1983 in der Garage stehen, zwei Golf I GLI Cabriolets aus den Jahren 1984 und 1987, ein violettes Golf I Cabriolet Sondermodell „Genesis" von 1993 sowie einen Passat B6, der als modernes Familienauto fungiert.

 

 

*Golf GTI Clubsport: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,1 - 8,5 / außerorts 6,0 - 5,9 / kombiniert 7,0 - 6,9; CO₂-Emission kombiniert: 162 - 158, Effizienzklassen: E-D.