1. Volkswagen Classic
  2. Modelle
  3. Käfer Cabriolet (Typ 1)
  4. Käfer 1303 Cabriolet (1972–1980)

Wir nutzten Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Auf dieser Website setzen wir aktuell nur Funktionscookies (Erforderliche Cookies) ein. Die Verarbeitung der Funktionscookies ist notwendig, um Ihnen einen Besuch der Webseite zu ermöglichen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Weiter Cookie Einstellungen

Käfer 1303 Cabriolet (1972–1980)

Der offene Bestseller

Wieder analog zur Limousine macht das 1302 LS Cabriolet dem Modell 1303 Platz. Der Käfer findet im Modell 1303 seine letzte Ausbaustufe – bis auf eine Klemmleiste für die Haubendichtung entsprechen keine einzige Schraube und kein einziges Blech dem ersten Käfer.

Im Laufe seiner Historie wird das Cabriolet stets der Entwicklung der Limousine angepasst: Alle Veränderungen an Technik und Karosserie finden sich auch im Cabriolet wieder, motorseitig greift man regelmäßig auf die stärkste Leistungsstufe zurück. Das 1303 LS Cabriolet leistet 50 PS aus 1.600 ccm, die gebogene, nach vorne gezogene Frontscheibe und das gepolsterte Armaturenbrett sind Antworten auf die gestiegenen Sicherheitsanforderungen insbesondere in den USA.

Als 1975 in Deutschland der Verkauf der Limousine eingestellt wird, schnellen die Produktionszahlen nach oben – auf insgesamt rund 160.000 Stück.

Am 10. Januar 1980 geht mit dem letzten Käfer 1303 LS Cabriolet, das vom Band läuft, schließlich eine Ära zu Ende: Nach insgesamt 331.847 Cabriolets und 31 Jahren Bauzeit verabschiedet der Käfer in der offenen Variante.

 

Käfer 1303 Cabriolet Steckbrief

  • Fahrzeugdaten

    Käfer 1303 Cabriolet / Werkscode: Typ 15

    Modellvarianten / Bauzeit: 1972–1980
    Motor:  Vierzylinder-Boxer, luftgekühlt
    Einbaulage Motor: hinten, längs
    Antrieb: Heck
    Radstand (mm): 2.420
    Länge / Breite / Höhe (mm): 4.080 / 1.585 / 1.500
  • Motorversionen

    Käfer 1303 Cabriolet / Werkscode: Typ 15

    Typ Hubraum (ccm) Leistung (kW / PS bei U/min) max. Drehmoment (Nm bei U/min)
    1303 LS
    1.584 37 / 50 / 4.000 106 / 2.800

Käfer 1303 Cabriolet Varianten & Highlights

Käfer 1303 Cabriolet Modellpflege

  1. 1974: Neue Farben, null Zusätze

    Ab 1974 entfallen alle S- und L-Zusätze am Wagenheck, die offene Ausführung heißt fortan Volkswagen 1303 Cabriolet. Die vorderen Blinker wandern von den Kotflügeln in die Stoßstange. Die weitere Modellpflege beschränkt sich im Wesentlichen auf neue Farben.

  2. 1980: Tschüss, Freiluft-Käfer!

    Nach einer Bauzeit von 31 Jahren und einer Stückzahl von insgesamt 331.847 Exemplaren wird die Produktion am 10. Januar 1980 eingestellt. Die Fans sind untröstlich. Damit ist das 1303 Cabriolet das weltweit am meisten gebaute offene Fahrzeug – bis dieser Rekord vom Golf später übertroffen wird.

1972: Was war sonst noch?

Benzin: 0,62 DM Super: 0,70 DM Diesel: 0,64 DM
Erstes alkoholfreies Bier Das „Autofahrerbier“ AUBI wird in der DDR produziert.
Käfer wird Weltmeister

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen