Prachtvoll in Polen

MotoClassic Wrocław 2016: Volkswagen Classic beim polnischen Klassiker in Breslau

Man nehme ein hübsches Schloss in Niederschlesien, bereichere den Schlosshof und die gepflegte Parkanlage mit über 300 klassischen Fahrzeugen und einigen ihrer aktuellsten Nachfahren, garniere das Ganze mit Musik, ausgewählten regionalen und internationalen Leckereien, begeisterten und teils zeitgenössisch gekleideten Automobilenthusiasten, viel Spaß und Sommerwetter – und fertig ist ein polnischer Klassiker: die MotoClassic Wrocław.

Zur sechsten Auflage war Volkswagen Classic wieder dabei und schickte fünf Klassiker nach Breslau. Im 38 Hektar großen Park von Schloss Topacz waren Automobile und Motorräder aus polnischen und internationalen Sammlungen zu sehen und nach Baujahren in zwei Kategorien unterteilt: von 1886 bis 1960 und 1960 bis 1980. Volkswagen Classic hatte für beide Kategorien besondere Exponate für die MotoClassic ausgesucht: Einzigartig zeigte sich der Volkswagen Karmann Ghia Typ 34 TL, eine Designstudie von 1965. Passend zum 40. Jubiläum des Golf GTI war der Golf I GTI von 1983 in Neuwagenzustand zu sehen, den zwei Volkswagen Auszubildende gemeinsam aufgebaut hatten. Sommerlich klassisch präsentierte sich das seltene Volkswagen 1100 Cabriolet Hebmüller von 1950.

 

 

Klassiker-Parade Breslauer Art

Das cremeweiße Volkswagen Karmann Ghia Typ 14 Cabriolet von 1958 durfte ebenso wie der blau-gelbe T1 "Lufthansa" von 1965 an der Klassiker-Parade durch Breslau teilnehmen. Die Ausfahrt mit ausgewählten Automobilen war der Auftakt zur Veranstaltung und bot ein prachtvolles Bild gelebter Automobilgeschichte – von Vorkriegsklassikern bis zu Sportwagen der Achtziger war alles dabei. Die Fahrzeugparade führte ins historische Zentrum von Breslau mit verschiedenen Stopps. So bildete das Nationale Musikforum, das erst kürzlich eröffnete Konzerthaus, eine beeindruckende moderne Kulisse für die Klassiker.

 

Ein weiterer Höhepunkt war die Tour zur Dominsel, dem ältesten Teil von Breslau. An einem Sommertag im offenen Karmann Ghia über die Dombrücke, langsam durch die restaurierte Altstadt und auf die wunderbare Kathedrale zuzufahren, während links und rechts Zuschauer winken, fotografieren und immer wieder nach dem Cabriolet fragen, war eine von vielen besonderen Szenen dieser Ausfahrt, die wir vom Volkswagen Classic Team genießen durften. Rund um den Breslauer Dom platzierten sich schließlich alle Fahrzeuge – ein perfekter Ort für ein Freilichtmuseum. Eine Schiffstour auf der Oder bot den Teilnehmern einen schönen Ausblick auf die Europäische Kulturhauptstadt 2016. Schließlich führte die Parade weiter zur Breslauer Jahrhunderthalle, wo sich alle Klassiker rund um den Brunnen versammeln durften – ein Platz, der Fahrzeugen sonst nie zugänglich ist. Schöne Automobile, Wasserspiele mit abendlicher Lichtshow und Musik vor der Hala Stulecia – es war ein perfekter Abschluss einer sehr besonderen Klassiker-Ausfahrt auf Breslauer Art.

Schlesische Sommerparty in Breslau: Volkswagen Classic bei der MotoClassic Wrocław 2016

 

Schätze im Schlosspark

Am Wochenende war dann das gesamte Areal von Zamek Topacz nahe Breslau zur Veranstaltung für Automobilenthusiasten, Interessierte, Familien und Freunde geöffnet – und 19.000 Besucher kamen. Hervorgegangen aus der Automobilbegeisterung und -sammelleidenschaft einer Gruppe von Freunden, hat sich die MotoClassic in nur wenigen Jahren zu Polens schönster klassischer Automobilveranstaltung entwickelt.  

 

Zu ihnen gehört auch der Piotr Lellek, leidenschaftlicher Volkswagen Fan und ein Teil der Lellek-Familie. Piotr Lellek liebt den Karmann Ghia, ist stolz auf sein Erdbeerkörbchen von 1988 in bestem Zustand und fährt als Spaßauto einen 1969er Kübelwagen in den polnischen Nationalfarben. Die Ausstellungsfläche der Lellek Group und Auto Group Polska, die auch der offizielle Vertriebspartner von Volkswagen Classic Parts in Polen ist, war die größte auf der MotoClassic 2016. Passend zu Lelleks automobilen Leidenschaften wurde die Ausstellung zur großen bunten Volkswagen Gartenparty – bei der Volkswagen Classic gern dabei war. Auf sattgrünem Rasen, mit Bäumen und See im Hintergrund und die meiste Zeit von warmer Augustsonne beschienen, boten die klassischen Schätze zusammen mit aktuellen Modellen aus dem Volkswagen Konzern ein schönes Sommer-Ensemble.  

 

Wer ist der schönste Klassiker am Stand?

Welcher der Klassiker die meisten Besucher zum Stehenbleiben, Fachsimpeln und Fotografieren anregte, ist schwer auszumachen. Das wassergekühlte Trio – der Golf I GTI "Azubi-Projekt", das Golf I Cabriolet und der aktuelle Golf GTI*1) – war ebenso umlagert wie das gemischte Trio aus Cabriolet Hebmüller, Käfer 1303 Cabriolet und aktuellstem Beetle*2). Erstaunen rief aber ganz besonders das Trio aus Osnabrück hervor: Der Prototyp eines "Großen Karmann Ghia" mit Schrägheck, der Karmann Ghia Typ 34 TL, ist eben einzigartig und unbekannt, entsprechend groß war das Aufsehen – und auch das Kaufinteresse. Das cremefarbene Typ 14 Cabriolet mit roter Lederausstattung lädt einfach zum Träumen ein. Es zeigte sich in bestem Zustand kontrastreich neben dem dritten Karmann Ghia im Bunde, einem sichtbar restaurierungsbedürftigen Typ 14 von 1968.

Automobiles Sommerfest in Breslau: weitere Impressionen von der 6. MotoClassic Wrocław

 

Auf Schloss Topacz wurde zwei Tage lang viel geboten. Ausgewählte Fahrzeuge, wie Teilnehmer des Concours d'Elégance oder Klassiker mit einer besonderen Historie wurden auf der Bühne präsentiert. Auf einem Parcours konnten sich die Fahrzeugbesitzer bei einem Performance-Wettbewerb mit ihren Schätzen von ihrer sportlichen Seite zeigen. Außerdem sorgten thematische Automobilausstellungen – wie "MotoClassic Super Cars", "Classic vs. Future", "Retrocamping" oder "50 Jahre Jensen Inceptor Model" –, Live-Musik und ein automobiler Jahrmarkt für ein buntes Programm – und eine rundum schöne und empfehlenswerte Veranstaltung.

 

Vielleicht sollten Sie für den August 2017 eine Reise ins schöne Breslau und zur 7. MotoClassic Wrocław planen. Wir von Volkswagen Classic kommen jedenfalls gern wieder.

 

1) Golf GTI: Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts zwischen 8,1 und 7,8/außerorts zwischen 5,5 und 5,3/kombiniert zwischen 6,4 und 6,3; CO2-Emissionen in g/km: kombiniert zwischen 148 und 145 g/km; Effizienzklasse D

 

2) Beetle: Kraftstoffverbrauch in l/100 km: zwischen 6,8 und 4,4 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: zwischen 157 und 116 (kombiniert); Effizienzklassen D bis A

 

 


 

6. MotoClassic Wrocław
12. bis 14. August 2016, Wrocław (Polen)
Zur Website