Kompakt

Aktuelle Meldungen aus der Welt von Volkswagen Classic

9. April 2018

45 Jahre Jubiläum: Ein Hoch auf die Wurst!

Ein begehrtes Originalteil aus Wolfsburg: In zwei Größen verfügbar. Wird im Werk traditionell schon um acht Uhr geliefert. Und feiert Geburtstag – die Volkswagen Currywurst wird 45 Jahre alt.

 

Der kulinarische Klassiker wird über Buchenholz geräuchert, ohne unnötige Zusatzstoffe. Die Volkswagen Currywurst hat nur halb so viel Fett wie ein durchschnittlicher Vertreter seiner Art. Und ist vor allem eines: unglaublich lecker – und das seit 1973.

 

Den Volkswagen Bauernhof, mit Schweinezucht auf dem Werksgelände in Wolfsburg, von dem einst das Fleisch kam, gibt es nicht mehr. Das kommt jetzt aus der Region. Aber die Curry-Bockwurst, die Fleischer 1973 für die Werksangehörigen entwickelten, die gibt es immer noch. Seit nunmehr 45 Jahren ist sie fester Bestandteil der Werksverköstigung – und auch darüber hinaus mittlerweile legendär. Zu Recht! Wer sich jemals in die lange Schlange z. B. vor einem Volkswagen Currywurst-Bulli erfolgreich eingereiht hat, weiß, warum.

 

Und sie schmeckt und schmeckt und schmeckt. Happy Birthday und auf die nächsten 45 Jahre!

 

Zahlen und Fakten zum leckeren Originalteil gibts hier

 


 

 

9. Februar 2018

GTI-Kampagne mit "German Design Award" ausgezeichnet

Der Golf GTI hat sich seit seiner Premiere 1976 schnell zu einer eigenen faszinierenden Marke innerhalb des Volkswagen Produktprogramms entwickelt. Mit geradezu magischer Ausstrahlung. Und mit leidenschaftlichen Fans auf der ganzen Welt. 2016 wurde die Ikone zum 40. Geburtstag mit einer crossmedialen Kampagne von der Agentur dammannworks in Szene gesetzt. In klassischen Anzeigen, Online-Specials, auf Events und mit umfassendem Content, der auch flankierend zum Launch neuer GTI-Modelle zum Einsatz kam. Die Belohnung: eine Auszeichnung mit dem "German Design Award" in der Kategorie "Integrated Campaigns and Advertising".

Die Begründung der Jury: "Die Kampagne zum 40-jährigen Jubiläum des GTI setzt gezielt auf Nostalgie und spricht die Zielgruppe damit emotional an. Eine konsequent über alle Medien zeitgemäß und markengerecht gestaltete Kampagne, die den Bogen zwischen gestern und heute gekonnt meistert."

 

Der German Design Award zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Dies garantiert die hochkarätig besetzte, internationale Jury. Der vom Rat für Formgebung verliehene German Design Award entdeckt und präsentiert einzigartige Gestaltungstrends: ein Wettbewerb, der die designorientierte Wirtschaft voranbringt.

 


 

19. Januar 2018

Schluss-Käfer: 40 Jahre Produktionsende des Käfer "made in Germany"

Ob Tränen flossen, ist nicht überliefert. Aber es war sicherlich ein bewegender Moment in Emden, als am 19. Januar 1978 der Volkswagen 1200 L in Dakotabeige vom Band lief. Denn ees war nicht irgend ein Volkswagen, es war der Letzte seiner Art: Mit diesem Käfer endete die deutsche Produktion dieses legendären Volkswagen.

 

Bye, bye Käfer: Deutsches Produktionsende am 19. Januar 1978

 

Die Serienproduktion des Volkswagen Typ 1 war am 27. Dezember 1945 in Wolfsburg zaghaft angelaufen. Schnell entwickelte sich der Volkswagen zum späteren Weltauto Käfer. Im Volkswagen Werk Emden wurde der runde Volkswagen seit dem 8. Dezember 1964 produziert. In Ostfriesland hieß es nun – knapp 32 Jahre nach dem ersten Serien-Käfer und nach insgesamt 16.255.500 in Detschland produzierten Exemplaren – Abschied zu nehmen. Die Inlandsfertigung des Käfers war damit Geschichte – das Ende einer Ära.

 


 

9. Januar 2018

H-Kennzeichen für Passat B3 und Corrado

Happy Birthday! Zwei Volkswagen Modelle werden 2018 bereits 30 Jahre alt. Besitzer eines frühen Passat B3 oder Corrado können ein H-Kennzeichen an ihre Schätzchen schrauben – seit Herbst 2017 übrigens auch in Kombination mit einer Saisonzulassung. Darüber hinaus werden drei weitere Baureihen 20 Jahre alt und gelten somit schon als Youngtimer.

 

30 Jahre: der Corrado (1988 - 1995)
Kaum zu glauben, aber der Corrado wird 2018 tatsächlich schon 30 Jahre alt.1988 kam das ursprünglich als Nachfolger des Scirocco II geplante Coupé auf den Markt. Der Scirocco blieb jedoch in Produktion, und der Corrado wurde etwas höher positioniert. Der starke G60-Motor wurde von Beginn an angeboten, später kam noch ein geschmeidiger, durchzugsstarker VR6 hinzu. Die technische Basis für den Corrado bildete der Golf II. Gefertigt wurde das Coupé bei Karmann in Osnabrück.

30 Jahre: der Passat B3 (1988 - 1993)
Auch die ersten Exemplare des Passat B3 bekommen 2018 tatsächlich schon ein H-Kennzeichen, denn die dritte Passat Generation erschien 1988. Das völlig neue Design entstand unter Herbert Schäfer und setzte auf glatte Flächen sowie weiche, abgerundete Kanten. Die Front orientiert sich am Look des bereits 1981 vorgestellten Konzepts „Auto 2000". Besonders charakteristisch ist der fehlende Kühlergrill; die benötigte Kühlluft strömt durch das zentral platzierte Volkswagen Logo. Durch die nun quer eingebauten Motoren bot die dritte Passat Generation ihren Passagieren deutlich mehr Platz im Innenraum.

Runder Geburtstag: Diese Volkswagen Modelle bekommen 2018 ein H-Kennzeichen oder werden zum Youngtimer

20 Jahre: der Lupo (1998 - 2005)
Endlich ein Youngtimer: Der Lupo debütierte 1998 feiert und 2018 seinen 20. Geburtstag. Das erste Kleinstwagenmodell von Volkswagen kam mit „Vieraugen-Gesicht" und war äußerst beliebt: Trotz seiner sehr kompakten Abmessungen und einer Fahrzeuglänge von nur knapp über dreieinhalb Metern bot der Lupo vier vollwertige Sitzplätze plus Platz fürs Gepäck. Später gab es ihn auch als sportlichen GTI oder als besonders sparsamen Lupo 3L.

20 Jahre: der New Beetle (1998 - 2005)
Ebenfalls 1998 erblickte der New Beetle das Licht der Welt. Mit seinem „Retro-Design" wurde der im mexikanischen Werk Puebla gefertigte New Beetle ein durchschlagender Erfolg. Es erinnert stark an den berühmten Urahn Käfer und verkörpert gleichzeitig einen komplett eigenständigen Look, der die klassische Linienführung gekonnt und stilsicher in die Moderne transferiert.

20 Jahre: der Bora (1998 - 2005)
Auch der Bora wird 2018 in den Kreis der Youngtimer aufgenommen. Im Juli 1998 erschien die Stufenheckversion der vierten Golf Generation. Mit einer eigenständigen Frontpartie und hochwertiger Ausstattung setzte sich der Bora deutlich vom Schrägheckmodell Golf IV ab. Wie der New Beetle lief der Bora ebenfalls in Mexiko vom Band.