1. Volkswagen Classic
  2. Modelle
  3. Passat
  4. Passat B6 (2005–2010)

Wir nutzten Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Auf dieser Website setzen wir aktuell nur Funktionscookies (Erforderliche Cookies) ein. Die Verarbeitung der Funktionscookies ist notwendig, um Ihnen einen Besuch der Webseite zu ermöglichen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Weiter Cookie Einstellungen

Passat B6 (2005–2010)

Perfektion für Beruf und Freizeit

Mit seiner Markteinführung im Frühjahr 2005 bringt der Passat B6 neuen Wind in die Mittelklasse. Der von Murat Günak designte Volkswagen trägt einen imposanten verchromten Wappengrill am Bug und wird luxuriöser, sportlicher und geräumiger als je zuvor. Die sechste Generation nutzt die neue PQ46-Plattform und legt in den Abmessungen deutlich zu: 9,2 Zentimeter mehr Länge und 7,4 Zentimeter mehr Breite bedeuteten ein substanzielles Wachstum. Besonders das Kofferraumvolumen des Passat Variant ist mit 603 bis 1.731 Liter Ladevolumen erneut benchmarkverdächtig. Wesentlicher Schlüssel für den Platzgewinn ist die Umstellung auf quer verbaute Benzin- und Dieselmotoren. So gerüstet kann der Passat in seinen Eigenschaften selbst zahlreichen Modellen aus der imageträchtigen oberen Mittelklasse Paroli bieten. Gleichzeitig bietet er weiterhin die hohe Funktionalität, die seine Stammkundschaft seit über drei Jahrzehnten schätzt.
Den Passat B6 gibt es in nicht weniger als sieben Ausstattungslinien. Die große Vielfahrer-Kundschaft erfreut feine Details wie eine elektrische Feststellbremse und Optionen wie das adaptive Fahrwerk und das Kessy-Zugangssystem samt Starterknopf. Beim Thema Infotainment legt der Passat mit neuen touchgesteuerten Navigationssystemen nach, ab Oktober 2005 gibt es außerdem die Freisprecheinrichtung „Premium“ mit ergonomisch günstiger ausklappbarer Tastatur.

Das neue DSG-Getriebe ergänzt die Wandlerautomaten. Allradfreunde dürfen sich über den permanent ausgelegten 4MOTION-Antrieb mit Haldex-Kupplung freuen. Die aerodynamischen BlueMotion-Versionen setzen neue Maßstäbe in Sachen Effizienz. Neben besonders niedrigen Verbrauchswerten weisen alle Dieselausführungen einen Partikelfilter auf. Motorisch entscheiden sich besonders viele der deutschen Passat Kunden für die ökonomisch überlegenen, drehmomentstarken TDI-Vierzylinder mit 77 kW (105 PS) bis 125 kW (170 PS). Bei den Benzinern ist die Spreizung größer als je zuvor. Die Leistungsspanne reichte vom vernunftbetonten 1,6 Liter mit 77 kW (105 PS) bis zum Topmodell R36 mit 3,6 Liter-Sechszylinder und 220 kW (299 PS).

Passat B6 Steckbrief

  • Fahrzeugdaten

    Passat B6 / Werkscode: 3C

    Modellvarianten / Bauzeit: Passat B6 1.4 TSI: 2007–2010
      Passat B6 1.4 TSI EcoFuel (Benzin/Erdgas): 2009–2010
      Passat B6 1.6: 2005–2010
      Passat B6 1.6 FSI: 2005–2008
      Passat B6 1.8 TSI: 2007–2010
      Passat B6 2.0 TFSI: 2005–2007
      Passat B6 2.0 FSI: 2005–2010
      Passat B6 2.0 TSI: 2008–2010
      Passat B6 3.2 FSI: 2006–2010
      Passat B6 R36: 2008–2010
      Passat B6 1.6 TDI: 2009–2010
      Passat B6 1.9 TDI: 2005–2008
      Passat B6 2.0 TDI (81 kW): 2008–2010
      Passat B6 2.0 TDI (103 kW): 2005–2010
      Passat B6 2.0 TDI (125 kW): 2005–2010
      Passat B6 2.0 BlueTDI: 2009–2010
    Motor:  Vierzylinder-Reihenmotoren, wassergekühlt
      Sechszylinder-VR-Motoren, wassergekühlt
    Einbaulage Motor: Front, quer
    Antrieb: Front
      Modellvariante mit „4MOTION“: permanenter Allradantrieb
    Radstand: 2.709
    Länge / Breite / Höhe (mm): 4.765–4.774 / 1.820 / 1.472–1.517
  • Motorversionen

    Passat B6 / Werkscode: 3C

     
    Typ Hubraum (ccm) Leistung (kW / PS bei U/min) max. Drehmoment (Nm bei U/min)
    1.4 TSI 1.390 90 / 122 / 5.000 200 / 1.500–4.000
    1.4 TSI EcoFuel 1.390 110 / 150 / 5.500 220 / 1.500–4.500
    1.6 1.595 75 / 102 / 5.600 148 / 3.800
    1.6 FSI 1.595 85 / 115 / 6.000 155 / 4.000
    1.8 TSI 1.798 118 / 160 / 5.000 (2007–2008) 250 / 1.500–4.200 (2007–2008)
        118 / 160 / 4.500–6.200 (2008–2010) 250 / 1.500–4.200 (2008–2010)
    2.0 FSI 1.984 110 / 150 / 6.000 200 / 3.500
    2.0 TFSI 1.984 147 / 200 / 5.100–6.000 280 / 1.800–5.000
    2.0 TSI 1.984 147 / 200 / 5.100–6.000 280 / 1.700–5.000
    3.2 V6 FSI 3.168 184 / 250 / 6.250 330 / 2.750–3.750
    R36 3.597 220 / 299 / 6.600 360 / 2.400–5.300
    1.6 TDI 1.598 77 / 105 / 4.400 250 / 1.500–2.500
    1.9 TDI 1.896 77 / 105 / 4.000 250 / 1.900
    2.0 TDI 1968 ccm 81 / 110 / 4.200 (2008–2010) 250 / 1.500–2.500 (2008–2010)
        103 / 140 / 4.000 (2005–2008) 320 / 1.750–2.500 (2005–2008)
        103 / 140 / 4.200 (2008–2010) 320 / 1.750–2.500 (2008–2010)
        125 / 170 / 4.200 (2005–2008) 350 / 1.800–2.500 (2005–2008)
        125 / 170 / 4.200 (2010) 350 / 1.750–2.500 (2008–2010)
    2.0 BlueTDI 1.968 105 / 143 / 4.200 320 / 1.750–2.500
    Legende Motoren: BMT (BlueMotion Technology) / EcoFuel (CNG/Erdgas) / TSI & TFSI (Turbo-Benziner, Direkteinspritzer) / FSI (Benzin-Direkteinspritzer) / TDI (Turbo-Diesel, Direkteinspritzer)

Passat B6 Varianten & Highlights

Passat B6 Modellpflege

  1. 2008: Der Spritsparprofi

    Markteinführung des Passat BlueMotion. Die Mittelklasselimousine begeistert mit einem Verbrauch von nur 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer: Ihr Geheimnis sind Leichtlaufreifen, eine im Detail verfeinerte Aerodynamik und länger übersetzte Getriebe.

  2. 2008: Neue TDI-Technik

    Die Einführung der neuen Commonrail-TDI-Motorengeneration beginnt. Die neuen Motoren lösen die Pumpe-Düse-TDI ab.

  3. 2008: Sportler im Maßanzug

    Ein echtes Power-Derivat: Der neue Passat R36 startet als Limousine und Variant. Das 299 PS starke Allrad-Topmodell setzt nicht nur optisch Akzente.

  4. 2010: Meilenstein

    Siebenstelliges Jubiläum: Feier des einmillionsten Passat B6 in Emden.

2005: Was war sonst noch?

Benzin: 1,20 € Super: 1,22 € Diesel: 1,06 €
22. November Angela Merkel wird zur ersten Bundeskanzlerin gewählt.
Lkw-Maut in Deutschland

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen