1. Volkswagen Classic
  2. Termine & Events

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Termine & Events

Historie lebendig zu halten heißt für Volkswagen Classic auch: Klassiker raus auf die Straße! Daher sind die verschiedensten Modelle aus der Volkswagen Classic Fahrzeugsammlung auch gern unterwegs und zeigen sich dort, wo sie besonders viel Freude bereiten – bei ihren Fans. Im Rahmen von automobilen Events ist Volkswagen Classic regelmäßig on Tour, ob mit runden, kantigen oder einzigartigen Klassikern im Gepäck. Wo Sie unsere Schätze und das „rollende Museum“ in diesem Jahr live und hautnah erleben können, zeigt Ihnen unser Volkswagen Classic Veranstaltungskalender.

Veranstaltungskalender: Volkswagen Classic unterwegs

  1. Bitte wählen

  2. 2022

Mehr laden

Vorschau Event-Highlights

Sachsen Classic
18. bis 20. August 2022, Zwickau – Chemnitz

Ende August ist es wieder soweit: Die Sachsen Classic geht zum 19. Mal auf Rallye-Kurs. Vom 18. bis 20. August führt die Sachsen Classic auf 582 Kilometern von Zwickau quer durch den Freistaat und Tschechien nach Chemnitz. Rund 200 Fahrzeuge werden in diesem Jahr an der Rallye teilnehmen und auch Volkswagen Classic geht mit acht besonderen Fahrzeugen an den Start: Dem Mille Miglia Ovali-Käfer von 1956, einem Karmann Ghia Typ 34 Coupé von 1969 und einem Karmann Ghia Typ 14 Coupé von 1974, einem Typ 3 1600 TL von 1968, einem Scirocco I SL von 1981, einem Santana LX von 1983 sowie einem 1987er Golf I Cabriolet und einem Golf II GTI von 1989.

Die Sachsen Classic ist bekannt für ein beeindruckendes Teilnehmerfeld, eine schöne Streckenführung – und die Begeisterung der Zuschauer, die mit ihrer Unterstützung entlang der Strecke die Rallye zu einem wirklich besonderen Event machen. Auf drei Tagesetappen von 95 bis 254 Kilometern Länge warten neben rund 20 Wertungsprüfungen auch zahlreiche kulturelle und kulinarische Highlights auf die Rallye-Teilnehmer. Den Zuschauern wird auch 2022 wieder großes „Auto-Kino“ geboten: 200 historisch wertvolle Fahrzeuge bis einschließlich Baujahr 1976 oder ausgewählte Youngtimer bis Baujahr 2002. Bei dieser Rallye in der „Sanduhrklasse“ werden die Wertungsprüfungen ausschließlich mit mechanischer Stoppuhr absolviert. Den Sieg bei der historischen Gleichmäßigkeitsfahrt erringt nicht der schnellste Fahrer – sondern derjenige mit den wenigstens Strafpunkten. 

Volkswagen ist bei der Sachsen Classic von Beginn an dabei – als Unterstützer wie auch mit eigenen Fahrer-Teams. Das Volkswagen Classic Team freut sich auf die nunmehr 19. Ausgabe der Traditionsveranstaltung und wir können nur empfehlen: Werfen Sie einen Blick in die Streckeninformationen des Veranstalters und schauen Sie vorbei – es lohnt sich!

Mehr Infos zur Sachsen Classic

Volkswagen Classic Event-Rückblick

15. Classic Days – Festival of Culture & Motoring-Lifestyle

5. bis 7. August 2022
Düsseldorf

Sie sind bei vielen Enthusiasten ein traditioneller Fixpunkt im Klassiker-Veranstaltungskalender und nach zwei Jahren Pause wieder zurück – die Classic Days. Die 15. Auflage war zugleich auch eine Premiere, denn erstmals wurde das dreitätige Klassiker-Festival in Düsseldorf veranstaltet. Das Gelände des Green Park an der Messe Düsseldorf diente als Veranstaltungsort und mit neuem Untertitel „Festival of Culture & Motoring-Lifestyle“ schlugen die Classic Days – nach 14 Jahren am Schloss Dyck – nun in der Landeshauptstadt ein neues Kapitel auf.  

Die Classic Days stehen für eine stilvolle Gartenparty mit Automobilhistorie zum Anfassen. Auf dem fast 40 Hektar großen Gelände fanden knapp 35.000 internationale Besucher auch in Düsseldorf alles wieder, was die Classic Days so besonders macht: eine besondere Atmosphäre mit automobilen Juwelen für jeden Geschmack, Motorsport, Clubs, ein Mix aus Rundstrecke, Concours d'Élegance, facettenreichen Veranstaltungsbereichen und buntem Programm. 

„Die ganze Welt der Klassiker“

Natürlich war auch Volkswagen Classic bei den Classic Days 2022 dabei: Im Ausstellungsbereich stand ein Trio aus legendären Klassikern für die erfolgreichsten Modellreihen von Volkswagen – Käfer, Transporter und Golf. Ein cremefarbene Käfer 1200, ein US-Export von 1958, ist mit seinem typischen Boxer-Sound ein perfekt gepflegter Vertreter der luftgekühlten Ära. Abgelöst wurde er seinerzeit vom Golf und so wurde dem Volkswagen 1200 ein wassergekühlter kompakter Wolfsburger, ein Golf I GTI von 1978, zur Seite gestellt. Aus Hannover kam der dritte Sympathieträger im Bunde: „Renate“, ein Kleinbus „Samba“ von 1965. Das T1 Sondermodell war vor knapp zwei Jahren von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer komplett restauriert worden und ist in seiner Zweifarblackierung in Beigegrau/Siegellackrot ein absoluter Hingucker, nicht nur für Fans luftgekühlter Volkswagen. 

Dynamisch ging es bei den „Racing Legends“ zu: Volkswagen Classic setzte auf eine starkes Topmodell-Duo in Blau und schickte den Golf IV R32 von 2002 sowie den New Beetle RSi von 2003 auf den Rundkurs. Schließlich steht das R für Racing beim vom Fans als „Über-Golf“ bezeichneten Spitzenmodell der Baureihe, und so konnte der Golf R32 mit VR6-Motor und 177 kW (241 PS) endlich wieder Stärke demonstrieren. Ebenfalls mit VR6-Motor, 3,2 Litern und 165 kW (224 PS) stärkstes Serienfahrzeug seiner Baureihe und dazu streng limitiert, war der New Beetle RSi der perfekte Power-Partner auf den Classic Days.  

Volkswagen Classic präsentierte sich in Düsseldorf gemeinsam mit der Autostadt, die unter dem Motto „Exoten“ vier besondere Exemplare aus der Sammlung des ZeitHauses mitgebracht hatte: den Karmann GF Buggy von 1971, dem Volkswagen T2 Elektrotransporter von 1972, den Gurgel Xavante X-12 TR von 1978 und das Grumman Model 70 Kurbwatt von 1983. 

Knapp 35.000 Besucher kamen zum sommerlichen Klassiker-Festival in den Düsseldorfer „Green Park“ – ein runder Auftakt für die Classic Days am neuen Standort.

Mehr Infos zu den Classic Days 2022

 

8. Internationales Volkswagen Veteranentreffen

24. bis 26. Juni 2022
Hessisch Oldendorf

Die Story zum Klassiker-Superevent:

Käfertreffen in der Autostadt

7. Mai 2022
Wolfsburg

Zahlreiche Käfer-Fans waren am ersten Samstag im Mai-Samstag nach Wolfsburg gekommen, um sich an einer knappen Hundertschaft klassischer Krabbler zu erfreuen – die Autostadt in Wolfsburg hatte zum Käfertreffen auf dem Piazza Vorplatz geladen. Und viele Besitzerinnen und Besitzer eines Volkswagen Typ 1 waren dem Aufruf des 1. Käfer Clubs Wolfsburg e. V. gefolgt und zeigten ihre automobilen Schätze auf dem Gelände der Autostadt. Sie kamen, teils sogar in zeitgenössischen Kostümen, aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Polen zum diesem Tagesevent am Mittellandkanal. Vor dem Treffen fuhren alle Fahrzeuge als Korso durch Wolfsburg – sehr zur Freude zahlreicher Zuschauer.  

Natürlich wurden auch Museums- und Sammlungstore für dieses Tagestreffen geöffnet: Das markenübergreifende Automobilmuseum ZeitHaus der Autostadt und die Stiftung AutoMuseum Volkswagen waren dabei.

Und Volkswagen Classic präsentierte gleich vier besondere Exemplare aus der eigenen Fahrzeugsammlung: Das Volkswagen 1303 Cabriolet, welches als letztgebauter offener Käfer in Osnabrück vom Band lief. Nach 331.847 Cabriolets ging am 10. Januar 1980 mit diesem Exemplar eine 31-jährige Ära zu Ende. Ein wunderschönes Volkswagen 1100 Cabriolet Hebmüller von 1950. Ein 2+2-sitziges Cabriolet auf Basis des Typ 1, entwickelt und gebaut von Hebmüller & Sohn aus dem Bergischen Land, das nur knapp 700 Mal gebaut wurde und heute ein absolut rarer und begehrter Klassiker ist. Ein Käfer-Unikat: Der Volkswagen 1200 „Jolly“ von 1960, ein Konzept eines Freizeitmobils, dessen Design der Carrozzeria Ghia in Turin entstammt und bei Karmann in Osnabrück gefertigt wurde. Mit leicht zusammenrollbarem Stoffdach und luftigen Korbsitze war der Käfer „Jolly“ wie geschaffen für einen Strandausflug. Konkret dafür konzipiert war der Apal Buggy von 1973. Der Buggy-Trend kam in den 1960er-Jahren in den USA auf, die Bezeichnung entstammt dem Spitznamen „Bug“: Meist in Handarbeit gefertigte GFK-Karosserien wurden auf das Käfer-Fahrgestell montiert, dazu dicke Breitreifen an der Hinterachse, um im weichen Sand besser vom Fleck zu kommen. Die Buggy-Welle schwappte schon bald nach Europa über und inspirierte diverse Karossiers zu eigenen Buggy-Kreationen wie auch den belgischen Spezialisten Apal. Gemeinsam demonstrierten diese offenen Klassiker beim Treffen in  Wolfsburg, wie herrlich Frischluftfreuden á la Käfer sein können.

 

39. MaiKäferTreffen

1. Mai 2022
Hannover

Wenn die ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne locken, kommen sie wieder hervorgekrabbelt, und die Saison kann kommen: Das MaiKäferTreffen ist ein echter Klassiker und der Auftakttermin für Freunde luftgekühlter Volkswagen. Nach zwei Jahren Pause konnten die Veranstalter endlich wieder zum Tages-Event nach Hannover bitten. Und Tausende Fans aus ganz Europa folgten am ersten Mai diesem Ruf und verwandelten das Messeareal in eine große Freiluftausstellung. In diesem Jahr erstmals auf dem Messeparkplatz „West“, kamen hier knapp 2.500 luftgekühlte Volkswagen und nach Schätzung des Veranstalters Henry Hackerott mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher zusammen. 

Volkswagen Classic war natürlich auch beim Traditionstreffen dabei und brachte einen frühlingshaften Maikäfer mit in die niedersächsische Landeshauptstadt – ein Käfer 1302 Cabriolet, das definitiv Laune auf eine Frischlufttour macht. 

Apropos luftgekühlt: Natürlich war nicht nur alle Arten der Gattung der Käfer in Hannover präsent, sondern auch jede Menge andere Exemplare luftgekühlter Volkswagen – etwa Typ 3 und Typ 4, diverse Transporter aus verschiedenen Generationen sowie Karmann Ghia

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen